Einsätze 2010

Anzahl der Einsätze: 39

31.12.2010 - 14:15 Uhr

Erkundung Studentenwohnheim

Störung Brandmeldeanlage, Erkundung durch Zugführer.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: MTW

3.12.2010 - 04:07 Uhr

Brandmelderalarm Fa. Menrad

Den zweiten Alarm in dieser Nacht bescherte uns nur kurz darauf erneut eine automatische Brandmeldeanlage. Ursache war eine technische Störung. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert und die Anlage wieder zurückgestellt.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK 23/12

3.12.2010 - 01:57 Uhr

Brandmelderalarm Fa. Voestalpine- Polynorm

Ein abgerissener Hydraulikölschlauch an einer Pressenstrasse war die Ursache für einen Alarm der BMA. Durch den offenen Schlauch floss eine nicht unerhebliche Menge Öl in die Halle.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DL 30

25.11.2010 - 12:18 Uhr

Brandmelderalarm Fa. Voestalpine- Polynorm

Durch einen abgerissenen Hydraulikölschlauch an der Decke einer Produktionshalle spritzte Hydrauliköl in die Halle und löste gleich mehrere Rauchmelder aus.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK 23/12, LF 20

16.10.2010 - 13:45 Uhr

Brandmelderalarm Haus Lindenhof

Ein versehentlich eingedrückter Druckknopfmelder löste am Samstag die Brandmeldeanlage im Behindertenwohnheim "Haus Lindenhof" aus. Die Erkundung ergab, dass der Brandmelder aus Versehen durch einen Bewohner ausgelöst wurde.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK 23/12, LF 20

11.10.2010 - 14:11 Uhr

Flächenbrand, Kieswegle

Am Randes des Kieswegle brannte eine kleine Grasfläche, welche allerdings bereits fast vollständig wieder erloschen war. Die Feuerwehr Bettringen führte kleinere Nachlöscharbeiten durch.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: Bettringen: LF 16/12
Abt. Innenstadt: ELW

5.10.2010 - 09:55 Uhr

Person droht zu springen

Die Frau ging glücklicherweise selbst wieder zurück in die Wohnung und wurde dort vom ebenfalls alarmierten Rettungsdienst betreut.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12
Abt. Innenstadt: DLK 23/12

29.9.2010 - 23:54 Uhr

Unterstützung Rettungshundestaffel

Die Rettungshundestaffel der Malteser Schwäbisch Gmünd suchte seit dem frühen Abend - unterstützt durch einen Hubschrauber - eine vermisste 70-jährige Frau aus Bettringen. In der Nacht wurde dann auch die Bettringer Feuerwehr alarmiert, um für Strom und Licht zu sorgen. Die Frau wurde schliesslich nahe einem Waldstück von den Suchhunden gefunden und rettungsdienstlich versorgt.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW

24.9.2010 - 12:00 Uhr

Erkundung durch Zugführer

Zur Erkundung in einem Wohngebäude "Am Schmiedeberg" wurde am Freitag der Abteilungskommandant, bzw. der ZvD alarmiert.

23.9.2010 - 23:20 Uhr

A2- Alarm Brandmeldeanlage Berufsschule

(Einbruchalarm)

19.9.2010 - 23:20 Uhr

A2- Alarm Brandmeldeanlage

(Einbruchalarm)

19.9.2010 - 03:02 Uhr

Brand eines Müllsammelplatzes

In der Nacht von Samstag auf Sonntag geriet an der Heidenheimer Straße ein aus Holzpfälen gebauter Lagerplatz für Altpapier- und Mülltonnen in Brand. Das brennende Material wurde auseinandergezogen und mit einem Schnellangriffsrohr abgelöscht. Die angebrannten Holzpfäle wurden teilweise abgebaut.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW

15.9.2010 - 11:15 Uhr

Brandmeldeanlage Haus Lindenhof

Durch Eindrücken eines Handmelders löste die Brandmeldeanlage aus. Nach Überprüfung vor Ort konnte wieder eingerückt werden.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS
Abt. Innenstadt: ELW, LF 20

2.9.2010 - 15:40 Uhr

Rauchentwicklung Küche

Die Einsatzmeldung "Küchenbrand" stellte sich nach Überprüfung der Lage vor Ort als eine leichte Rauchentwicklung dar. Eine elektrische Verbindung erzeugte im Zusammenhang mit Wasser einen Kurzschluss, woraus eine leichte Rauchentwicklung folgte. Nach Prüfung der Verbindungen und abschalten der betroffenen Leitung konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: Bettringen: LF 16/12, MTW
Abt. Innenstadt: Stadt: ELW, LF 20
DRK: RTW

2.9.2010 - 04:09 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine-Polynorm

In den frühen Morgenstunden wurden wir durch die automatische Brandmeldeanlage alarmiert. Nach Überprüfung vor Ort konnte eine heißgelaufene Pumpe im Pressenkeller als Problemursache festgestellt werden. Nach Rückstellung der Anlage, konnte wieder eingerückt werden.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK 23/12

17.8.2010 - 12:49 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine-Polynorm

Kurz nach der Mittagspause erreichte uns erneut ein Alarm einer automatischen BMA. Ein Brandmelder im UG einer Pressenstraße löste durch ausströmenden Hydraulikölnebel aus. Tätigkeiten: Keller überprüft, Anlage zurückgestellt. Nach gut 20 Minuten konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12
Abt. Innenstadt: ELW, LF 20

16.8.2010 - 22:25 Uhr

Brandmeldeanlage Studentenwohnheim

Gleich zwei Brandmelder lösten im 9.OG des Studentenwohnheims in Bettringen die automatische Brandmeldeanlage aus. Die Umgebung wurde überprüft und die Anlage wieder "scharf" gestellt. Der Grund für den Alarm bleibt unklar.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK 23/12

13.8.2010 - 17:40 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine- Polynorm

Kaum waren die Einsatzfahrzeuge an ihrem Standort zurück, löste die Brandmeldeanlage erneut aus. Diesmal war ein anderer Brandmelder die Ursache. Warum dieser allerdings genau auslöste ließ sich nicht mehr eindeutig feststellen. Nachdem die Anlage wieder zurückgestellt wurde, konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW

13.8.2010 - 17:10 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine- Polynorm

Durch austretenden, heißen Dampf an einem Härteofen löste ein Brandmelder im benachbarten Warenlager die automatische Brandmeldeanlage aus. Der Bereich wurde durch die Feuerwehr kontrolliert. Kein Einsatz erforderlich.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK 23/12

4.8.2010 - 05:19 Uhr

Großbrand Maria-Kahle-Schule

Zur Unterstützung der Innenstadtabteilungen beim Großbrand der Maria-Kahle-Schule in Schwäbisch Gmünd wurde auch die Abteilung Bettringen frühzeitig alarmiert. Mit 20 Kräften und drei Fahrzeugen trafen wir bereits kurz nach dem Alarm an der Klösterlestrasse ein und setzten umgehend vier Atemschutztrupps im Dachgeschoß ein. Erste und dringendste Aufgabe war ein Ausbreiten des Feuers auf den Südflügel zu verhindern. Dieser Teil konnte auch erfolgreich gehalten werden! Die anderen Bettringer Kameraden begannen fast zeitgleich mit der Brandbekämpfung im Dachstuhl des Nordflügels. Durchgebrannte Böden, weggebrannte Treppen und die arg verwinkelten Räume machten diese Arbeiten sehr gefährlich und anstrengend. Alle Atemschutzgeräteträger mussten mehrmals hintereinander eingesetzt werden. Da das Gebäude teilweise einsturzgefährdet war, wurde am Nachmittag das THW alarmiert um diese Bereiche abzuspriessen. Die Nachlösch- und Ausräumarbeiten zogen sich für uns bis in die frühen Abendstunden hin. Endgültiges Einsatzende war für die Abteilung Bettringen gegen 19 Uhr. Die Innenstadtabteilung blieb noch viele Stunden gemeinsam mit dem THW vor Ort.


Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: zwei kpl. Löschzüge
Abt. Straßdorf: LF 16/12, LF 16-TS
FFW Mutlangen: DLK 23/12

26.7.2010 - 18:05 Uhr

Wasser im Keller, Kindergarten

Der Abteilungskommandant wurde am Abend telefonisch über eindringendes Regenwasser im Eingangsbereich des Jugendraums im Kindergarten Unterbettringen verständigt. Ursache war der langanhaltende Starkregen und ein verstopfter Ablauf. Das Wasser wurde mit einem großen Wassersauger entfernt.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: MTW (4 Mann)

21.7.2010 - 23:20 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine-Polynorm

Bei Arbeiten mit heißem Metall, kam dieses mit einem Kabel in Verbindung. Durch den daraus entstandenen Rauch und den Einsatz eines Pulverlöschers löste die Brandmeldeanlage aus. Der Bereich wurde überprüft und die Anlage zurückgestellt.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK

11.7.2010 - 12:00 Uhr

A2- Alarm Brandmeldeanlage

9.7.2010 - 04:02 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine-Polynorm

Ein Brandmelderalarm weckte in den frühen Morgenstunden die Feuerwehr. Vor Ort konnte ein durch Hydrauliknebel ausgelöster Melder im Lager festgestellt werden. Der Bereich wurde überprüft und die Anlage zurückgestellt.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW

24.6.2010 - 17:43 Uhr

Kleinbrand Auferstehung-Christi-Kirche

Zu einer unklaren Rauchentwicklung wurde die Bettringer Feuerwehr heute in die katholischen Kirche im Lindenfeld gerufen. Vor Ort wurde ein bereits erloschener Brand im Bereich des Altar festgestellt. Allerdings war die gesamte Kirche stark verraucht und musste mit dem Hochdrucklüfter freigeblasen werden. Weiterhin wurde der Brandschutt ausgeräumt, sowie die Polizei bei der Spurensicherung unterstützt. Eine Passantin, welche zuerst Löschversuche unternahm, musste vom Rettungsdienst vor Ort versorgt werden.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW
DRK: RTW

8.5.2010 - 21:11 Uhr

Containerbrand Wohngebiet Hirschfeld

Aufgrund eines brennenden Altkleidercontainers alarmierte die Leitstelle Ostalb die kleine Schleife der Feuerwehr Bettringen. Der Container brannte unter starker Rauchentwicklung im Wohngebiet Hirschfeld. Um den Inhalt komplett ablöschen und ausräumen zu können, musste erst das Schloß aufgschnitten werden. Der Brand wurde mit dem Schnellangriffsrohr gelöscht.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW

7.5.2010 - 12:15 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. MVO (Realeinsatz)

Ein Melder im Produktionsbereich löste die automatische Brandmeldeanlage aus. Vor Ort konnte auch tatsächlich eine Rauchentwicklung festgestellt werden. Grund war eine heißgelaufene Metallspänezentrifuge, welche Metallschrott in den Abfall befördert. Das ölige Metall sorgte somit für eine Rauchentwicklung. Der Bereich wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert und die BMA zurückgestellt.
Ein Trupp war unter Atemschutz im Einsatz.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12
Abt. Innenstadt: ELW

30.4.2010 - 23:27 Uhr

Kleinbrand Kindergarten

Die Kleinschleife der Bettringer Feuerwehr wurde in der Nacht zum 1. Mai, aufgrund einer brennenden Kinderschaukel, zum evangelischen Kindergarten gerufen. Nachdem man sich über einen Gartenzaun Zutritt verschaffte, konnte das Feuer mit dem Schnellangriffsschlauch zügig abgelöscht werden. Der Brand ist wohl auf einen sehr schlechten "Maischerz" zurückzuführen!

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, MTW

29.4.2010 - 20:59 Uhr

Verpuffung Ölofen

Beim Entzünden eines Ölofens in der Barbarossastraße gab es am Abend eine Verpuffung. Dadurch wurde die betroffene Wohnung und die darüber liegende leicht verraucht. Da aufgrund der sommerlichen Temperaturen im Haus sowieso gelüftet wurde, war der Rauch bis zum Eintreffen der Feuerwehr größtenteils weg. Die Umgebung wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert und gelüftet.
Keine weiteren Tätigkeiten.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW

13.4.2010 - 07:58 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine- Polynorm

Erneut löste die automatische Brandmeldeanlage einer Produktionshalle auf dem "Gügling" aus. Dieses Mal war ein Melder im Bereich eines Härteofens aufgrund einer Dampfbildung ursächlich. Nach Überprüfung und Rückstellung der Anlage, war der Einsatz beendet. Die Mannschaft der Feuerwehr konnte wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren!

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12
Abt. Innenstadt: ELW, LF 20

8.4.2010 - 23:18 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine- Polynorm

Am späten Abend löste ein Melder der BMA im Untergeschoß einer Produktionshalle aus. Vor Ort wurde tatsächlich eine leichte Verrauchung festgestellt. Ursache war ein heißgelaufenes Lager an einer Maschine. Der Bereich wure mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Kein weiteres Eingreifen erforderlich. Die Anlage wurde wieder zurückgestellt und an den Betreiber übergeben.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK
Malteser: 1 RTW

7.4.2010 - 13:45 Uhr

Kleinbrand Katholische Kirche St. Cyriakus

Die Abteilung Bettringen wurde telefonisch über eine starke Rauchentwicklung in der Kirche informiert. Beim Eintreffen war der Brand bereits aus, wobei die Kirche unter Einsatz des Hochdrucklüfter vom Rauch befreit wurde.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12

21.2.2010 - 21:43 Uhr

A2 - Alarm Fa. GfO

Der Abteilungskommandant wurde telefonisch über einen A2-Alarm (Einbruchalarm Schlüsselkasten) der Brandmeldeanlage informiert. Diese wurde daraufhin vor Ort überprüft und zurückgestellt.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: Zugführer mit MTW

17.2.2010 - 13:06 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine Polynorm

Nachdem die Brandmeldeanlage bereits gestern im Produktionsbereich auslöste, war heute ein Melder im UG ohne erkennbaren Grund die Ursache für einen weiteren Alarm. Die Anlage wurde zurückgestellt. Nach Rückkehr ins Gerätehaus konnten die Einsatzkräfte wieder an ihren zuvor verlassenen Arbeitsplatz zurück!

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS
Abt. Innenstadt: ELW, DLK 23/12

16.2.2010 - 07:55 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine Polynorm

Ausströmender Dampf an einem Härteofen war die Ursache für einen Alarm der automatischen Brandmeldeanlage. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12
Abt. Innenstadt: ELW, DLK 23/12

10.2.2010 - 20:47 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Erhard

ausgetreten ist, zog eine Rauchentwicklung nach sich. Daraufhin lösten gleich vier Rauchmelder einer Produktionshalle aus. Durch Aktivierung der Rauchabzüge und öffnen der Hallentore, konnte die Halle rauchfrei gemacht werden. Daraufhin wurde die Anlage zurückgestellt. Kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr erforderlich.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK

4.2.2010 - 19:42 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine Polynorm

Ein Rauchmelder der automatischen Brandmeldeanlage löste in einem Lagerraum Alarm aus. Aufsteigende Öldämpfe waren die Ursache. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK

12.1.2010 - 10:25 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine Polynorm

Erneut löste die automatische Brandmeldeanlage der Firma Voestalpine-Polynorm aus. Diesmal alarmierte ein Brandmelder im Warenlager aufgrund eines technischen Defekts die Feuerwehr. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12
Abt. Innenstadt: ELW

11.1.2010 - 10:58 Uhr

Brandmeldeanlage Fa. Voestalpine Polynorm

Der erste Einsatz im neuen Jahr führte - die Fahrzeuge mit Schneeketten ausgerüstet - in das Industriegebiet Gügling. Bei der Firma Voestalpine Polynorm löste ein Melder bei Arbeiten am Härteofen durch austretenden Dampf aus.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12
Abt. Innenstadt: ELW, LF 20