Einsätze 2015

10.5.2015 - 23:10

BR6 - Gebäudebrand Schoch-Alm, Ottilienweg

„Brand eines Wohngebäudes mit angebauter Scheune, Ottilienweg“ hieß die Alarmmeldung durch die Leitstelle am späten Abend. Ein erstes Hoffen, dass nicht die legendäre „Schochalm“ betroffen ist wurde leider schnell zur Realität, denn schon auf der Anfahrt war weithin der Feuerschein zu sehen. Die Mannschaft des ersten Löschfahrzeuges aus Bettringen stand einem mächtigen Feuer gegenüber! Ein ehemaliges Bauernhaus mit angebautem Stalltrakt, jetzt als Treffpunkt des früheren Tauziehclubs genutzt, stand in Vollbrand. Darum wurde sofort ein B- und ein C-Rohr vorgenommen. Weil der Druck aus dem Hydrant nicht ausreichend war, musste durch das Bettringer TLF über den steilen Ottilienberg eine Wasserversorgung zur Weilerstrasse aufgebaut werden. Die Kameraden der Innnenstadt fuhren über den hinteren Teil des Ottilienweges am Friedhof gelegen an. Nach dem Eintreffen von Kommandant Ralf Schamberger wurde die Alarmstufe umgehend erhöht und somit die Abteilungen Bargau und Strassdorf sowie die Führungsgruppe alarmiert. Mit vier B-, drei C- und einem Wenderohr wurde der Großbrand dann bekämpft. Das neuere, nur dicht danebenstehende Wohngebäude, konnte erfolgreich von der enormen Hitze abgeschirmt und somit vor Schaden bewahrt werden.
Gegen 1:30 Uhr wurden die Nachbarfeuerwehren aus dem Einsatz herausgelöst. Das Gebäude wurde durch das Feuer leider vollständig vernichtet.
Die Bettringer Feuerwehr war mit Nachlöscharbeiten – in Schichten eingeteilt- bis Montag 17 Uhr beschäftigt.

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, TLF 16, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, HLF 20, DLK, LF-KatS, TLF 24/50, Führungsgruppe
Abt. Bargau: LF 10/6
Abt. Straßdorf: LF 16/12
DRK: SEG

Bilder:


Zurück