Einsätze 2014

22.12.2014 - 04:21

BR6 - Wohnungsbrand Hochhaus, Oderstrasse

Mann kommt bei Brand in Oberbettringen ums Leben

In Oberbettringen wurde heute morgen ein Mann bei einem Brand eines Hauses in der Oderstraße tödlich verletzt.
Das Feuer sorgte für den größten Einsatz der Rettungsdienste seit Jahrzehnten.
Schwäbisch Gmünd-Bettringen. Am Montag gegen 4.20 Uhr gingen zahlreiche Notrufe ein, wonach es in einem Hochhaus in der Oderstraße in Bettringen brennen würde. Ersten Erkenntnissen zufolge brach der Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoß, des neunstöckigen Hauses aus. Bereits bei den ersten Notrufen wurde klar, dass sich in den darüber liegenden Wohnungen Personen befanden, die wegen der starken Rauchentwicklung nicht über das Treppenhaus das Haus verlassen konnten. Als die Bettringer Feuerwehr eintraf, brannte eine Wohnung im zweiten Stockwerk lichterloh. Während einige Personen zunächst über das Treppenhaus mittels Rettungshaube gerettet werden konnten, mussten weitere Hausbewohner über die Drehleiter der Feuerwehr gerettet werden. Im Zuge der Löscharbeiten wurde eine männliche Person im Treppenhaus in leblosem Zustand aufgefunden. Der vor Ort eingesetzte Notarzt konnte bei dem Mann nur noch den Tod feststellen. Bislang sind sechs weitere schwer verletzte Personen ins Krankenhaus verbracht worden. Letztendlich wurde das Haus mit etwa 50 Personen evakuiert. Sie wurden mit einem Omnibus zunächst in die nahegelegene Schule verbracht. Über die Schadenshöhe und die eingesetzten Kräfte können aktuell noch keine Auskünfte erteilt werden. Die Bettringer Feuerwehr war mit Aufräumarbeiten und zur Unterstützung der Polizei bis in den Abend hinein im Einsatz!
Quelle: Gmünder Tagespost

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, TLF 16, MTW

Abt. Innenstadt: erweiterter Löschzug, 2 DLK
Abt. Herlikofen: LF 8/6, MTW
Abt. Wetzgau: LF 8/6
Abt. Strassdorf: Wachbereitschaft im Florian
Feuerwehrseelsorger Pfr. Benner
DRK: SEG mit ca. 60 Einsatzkräften
Polizei: 16 Beamte

Bilder:


Zurück