Einsätze 2012

8.4.2012 - 14:56

BR5 - Dachstuhlbrand, Wohngebiet Riedäcker

Zu einem Dachstuhlbrand wurde die Bettringer Feuerwehr am Ostersonntag ins Wohngebiet Riedäcker alarmiert.
Die Eigentümer eines Wohnhauses wurden durch einen Rauchmelder im Obergeschoß auf eine Rauchentwicklung im Bereich der Bühne aufmerksam und bemerkten bei einer Kontrolle bereits offene Flammen im Dachstuhl. Eigene Löschversuche scheiterten leider, worauf die Feuerwehr alarmiert wurde. Sofort begaben sich zwei Atemschutztrupps in den stark verrauchten Dachboden und begannen sehr umsichtig mit der Brandbekämpfung. Nachdem der Brand gelöscht war musste noch die Dachdämmung und weiterer Brandschutt ausgeräumt werden. Die Bettringer Feuerwehr war mit Lösch- und Aufräumarbeiten etwa 3,5 Stunden beschäftigt. Das Beispiel zeigt wie wichtig Rauchmelder auch in privaten Haushalten sind. Wäre der Brand erst später entdeckt worden, wäre eine Durchzündung im Dachstuhl und damit auch ein höherer Sachschaden warscheinlich gewesen!

Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: ELW, DLK, LF 20, KdoW

Bilder:


Zurück