Einsätze 2010

4.8.2010 - 05:19

Großbrand Maria-Kahle-Schule

Zur Unterstützung der Innenstadtabteilungen beim Großbrand der Maria-Kahle-Schule in Schwäbisch Gmünd wurde auch die Abteilung Bettringen frühzeitig alarmiert. Mit 20 Kräften und drei Fahrzeugen trafen wir bereits kurz nach dem Alarm an der Klösterlestrasse ein und setzten umgehend vier Atemschutztrupps im Dachgeschoß ein. Erste und dringendste Aufgabe war ein Ausbreiten des Feuers auf den Südflügel zu verhindern. Dieser Teil konnte auch erfolgreich gehalten werden! Die anderen Bettringer Kameraden begannen fast zeitgleich mit der Brandbekämpfung im Dachstuhl des Nordflügels. Durchgebrannte Böden, weggebrannte Treppen und die arg verwinkelten Räume machten diese Arbeiten sehr gefährlich und anstrengend. Alle Atemschutzgeräteträger mussten mehrmals hintereinander eingesetzt werden. Da das Gebäude teilweise einsturzgefährdet war, wurde am Nachmittag das THW alarmiert um diese Bereiche abzuspriessen. Die Nachlösch- und Ausräumarbeiten zogen sich für uns bis in die frühen Abendstunden hin. Endgültiges Einsatzende war für die Abteilung Bettringen gegen 19 Uhr. Die Innenstadtabteilung blieb noch viele Stunden gemeinsam mit dem THW vor Ort.


Ausgerückt:

Abt. Bettringen: LF 16/12, LF 16-TS, MTW
Abt. Innenstadt: zwei kpl. Löschzüge
Abt. Straßdorf: LF 16/12, LF 16-TS
FFW Mutlangen: DLK 23/12

Bilder:


Zurück