Was tun wenn's brennt?

 

Wenn Sie einen Brand in Ihrer Wohnung entdecken, verlassen Sie und alle anderen Bewohner umgehend das Haus. Machen Sie alle Türen hinter sich zu (nicht abschließen!) und rufen Sie die Feuerwehr, Notruf 112.

 

- Warten Sie unbedingt auf Rückfragen der Leitstelle und legen Sie den Hörer nicht einfach auf!

- Jetzt ist professionelle Hilfe unterwegs zu Ihnen.

- Unternehmen Sie eigene Löschversuche allerhöchstens bei kleinen Entstehungsbränden
  (Papierkorb etc.) und nachdem Sie den Notruf getätigt haben. 
  Sollte der Löschversuch scheitern, geht wertvolle Zeit verloren!

- Gehen Sie kein Risiko ein und begeben Sie sich nicht unnötig in Gefahr - die Feuerwehr kommt!
  (Bedenken Sie, dass bereits kleine Mengen von inhaliertem Rauch lebensbedrohlich
   sein können!) Bitte überlassen Sie also zu Ihrer eigenen Sicherheit, das Betreten   verrauchter Räume, der dafür mit Atemschutz ausgerüsteten Feuerwehr!

- Versuchen Sie Ruhe zu bewahren - Panik ist jetzt fehl am Platz!

- Warnen Sie alle betroffenen Nachbarn im Haus und weisen Sie die Feuerwehr auf der 
   Strasse ein!

- Keine Aufzüge benutzen, sie können zur Todesfalle werden.

- Wenn Ihnen die Flucht durch ein verqualmtes Treppenhaus nicht möglich ist, schließen Sie die
   Tür zum Treppenraum und machen sich am Fenster der Feuerwehr bemerkbar! Eventuell 
   können sie die Tür mit feuchten Tüchern abdichten.

Im Vorfeld ist das Anbringen von Rauchmeldern im Treppenraum, den Schlaf- und Wohnräumen
und Kinderzimmern eine wertvolle Hilfe einen Brand möglichst früh zu entdecken. 
Nur so können Sie -besonders nachts - früh vor giftigem Brandrauch und Feuer gewarnt werden!