Gefahrgutunfall

Übung Gefahrgutunfall Firma Sopp (07.07.09)



Die letzte Übung im 1.Halbjahr '09 wurde als gemeinsame Übung der Gruppen 1 und 2 durchgeführt. Auf dem Gelände der Firma Sopp wurde folgender Gefahrgutunfall mit Brandausbruch in einer Lagerhalle angenommen. Beim Entladen eines LKW stürzte ein Arbeiter samt Ladung und wurde dabei unter der Hebebühne eingeklemmt. Das umgefallene Fass platzte auf und das Gefahrgut lief über den Hof. Dem ersteintreffenden LF 16/12 wurden somit gleich mehrere Aufgaben zugeteilt: Rettung der eingeklemmten Person, Auffangen der auslaufenden Flüssigkeit, sowie abdichten der Kanaleinläufe und dem geborstenen Fass. Zusätzlich mußte noch ein Entstehungsbrand am LKW gelöscht werden.
Die zweite Gruppe wurde vor folgende Aufgaben gestellt: Nach einem Brand in einer Lagerhalle mußte erkundet werden welche Stoffe genau in der Halle brannten und somit ein geeigneter Löschangriff vorgenommen werden. Ausserdem mußte ein Arbeiter vom Dach der Halle per Steckleiter gerettet werden.
Abteilungskommandant Eduard Wamsler stellte bei der anschliessenden Manöverkritik fest, dass beide Aufgaben von den von den eingesetzten Kräften der FFW Bettringen unter sehr realistischen Bedingungen in einer guten Zeit gemeistert wurden.